Köln + 49 2203 89 599 0

    Das Unternehmen

    Ein dänisches Industrie-Märchen

    Die HARDI Idee begann im Jahre 1957 als Hartvig Jensen das Unternehmen gründete. Er war Gärtner und benötigte eine Qualitätsspritze. Nach ein paar Jahren wuchs das Unternehmen über den Gartenbau hinaus und investierte in große Produktionsstätten außerhalb Kopenhagens. Die HARDI Geräte wurden schon bald nicht nur an dänische, sondern auch an europäische Landwirte verkauft und das Unternehmen wuchs rasant. 

    Mehr als 50 Jahre Pflanzenschutztechnik:

    HARDI wurde vor über 50 Jahren in Dänemark gegründet. Im Jahre 2007 schliesst sich HARDI dem Unternehmen EXEL Industries (ca.  450 Millionen Euro Umsatz, 2,600 Mitarbeiter) an, welches an der Pariser Börse notoert ist. Weltweit führend in der Spritztechnik, ist EXEL Industries in diesen drei großen Bereichen der Applikationstechnik präsent: Industrie (Lackierausrüstungen für die Anwendung flüssiger, dickflüssiger oder pulverförmige Produkte), Gartenbau- und Golfplatzgeräte, sowie die Landwirtschaft (Feld-, Obst-und Weinbau Spritzen).

    Informationen & Fakten

    HARDI Mitarbeiter:

    Weltweit ca. 1,050 Personen

    Davon in Dänemark ca. 575 Personen

    HARDI Standorte in Quadratmeter:

    HARDI Konzernzentrale, Taastrup, Dänemark - 6,150 m2

    HARDI Stammwerk, Nørre Alslev, Dänemark - 47,000m2

    HARDI-EVRARD Firmenzentrale, Savigny, Frankreich - 5200 m2

    HARDI-EVRARD Werk, Beaurainville, Frankreich - 15,500 m2

    Pommier Werk, Viabon, Frankreich - 6,500 m2

    HARDI Australien Firmenzentrale, Adelaide, - 15,000 m2

    HARDI Nordamerika Firmenzentrale, Davenport - 9,200 m2

    ILEMO-HARDI, Lleida, Spanien - 6,000 m2

    Tochtergesellschaften England, Norwegen, Deutschland, USA, Australien - 8,000 m2